Weiterbildung klinische PNI "2 + 1"

Das neue Curriculum der Ausbildung klinische PNI

Die Wissenschaft erhält immer mehr neue Erkenntnisse über das Netzwerk Mensch. Wir erforschen, sammeln, schaffen und erschließen immer weiteres Wissen für die klinische PNI. Aus diesem Grund wurde die zweijährige Weiterbildung intensiv überarbeitet und um ein drittes Jahr erweitert. In den ersten beiden Ausbildungsjahren erwirbt man die Fertigkeiten zum Therapeuten für klinische PNI, welche anschliessend in einer praktischen Prüfung bestätigt werden. Im dritten Jahr wird das bestehende Wissen vertieft und um ausgewählte Inhalte erweitert. Im Anschluss an das dritte Ausbildungsjahr besteht die Möglichkeit einen Mastertitel zu erwerben. Weitere Infos hierzu werden in Kürze folgen.

Des Weiteren wird es für alle ausgebildeten Therapeuten der klinischen PNI die Möglichkeit geben im "kPNI plus Seminar" die neuen Inhalte zu erlernen.

Lehrplan

 

Modul 1: Einführung in die klinische PNI

Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch alle Fachgebiete der klinischen PNI und zeigen Ihnen, worauf diese wissenschaftlichen Erkenntnisse beruhen. Zusätzlich lernen Sie die ersten Schritte einer erfolgreichen Intervention.

Modul 2: Evolutionsmedizin

Sie erfahren mehr über die evolutionären Druckfaktoren, die uns zu Menschen gemacht haben und darüber, wie Evolutionsbiologie die Reichweite und Wirksamkeit heutiger psychiatrischer und medizinischer Interventionen erhöhen kann.

Modul 3: Neuro-Endokrinologie

Sie erlernen effektive natürliche Eingriffe, mit denen Sie die Homöostase nach akutem oder chronischem Stress wiederherstellen können.

Modul 4: Das Immunsystem in der klinischen PNI

Hier wird eindeutig klar, dass das Immunsystem einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf unseren Körper ausübt und dass wir Gesundheit und Krankheit nicht getrennt von einander betrachten können.

Modul 5: Wundheilung & Resoleomie

Hier lernen Sie, welche natürlichen Interventionen bei Verletzungen angewandt werden können, aber auch, dass der Körper über einen evolutionären Mechanismus verfügt, um sichselbst zu helfen: Resoleomie.

Modul 6:  Innere Organe 1 (Knochen, Verdauungssystem Leber & Pankreas)

Die inneren Organe des Menschen haben gemeinsam eine lange Evolution durchlaufen. Wir beschäftigen uns in diesem Zusammenhang mit den wechselseitigen Zusammenhängen mit anderen Organen, dem Gehirn und dem Immunsystem und welche Konsequenzen dies für die Intervention mit sich bringt.

Modul 7: Integration: die egoistischen Systeme Gehirn, Immunsystem, Stoffwechsel und Reproduktion

Mit dem im ersten Jahr erworbenen Wissen lernen Sie diese neuen Kenntnisse und Fähigkeiten in einen diagnostischen Prozess einzubringen, der die tieferliegenden Ursachen für Gesundheit und Krankheit erkennbar werden lässt. Zusätzlich vertiefen Sie Ihr Wissen in den sogenannten "egoistischen Systemen" unseres Körpers.

Modul 8: Klinische PNI Diagnostik

Sie lernen, wie eine kPNI-Anamnese aufgenommen wird und welche Rolle dabei die fünf Metamodelle spielen. Dabei werden auch psychologische Gesprächstechniken sowie der Umgang mit Questionnaires behandelt. Außerdem befassen wir uns eingehend mit klinisch-chemischen Untersuchungsmethoden innerhalb der kPNI-Diagnostik.

Modul 9: Innere Organe 2 (Herz, Lungen, Nieren, Haut)

Die inneren Organe des Menschen haben gemeinsam eine lange Evolution durchlaufen. Wir beschäftigen uns in diesem Zusammenhang mit den wechselseitigen Zusammenhängen mit anderen Organen, dem Gehirn und dem Immunsystem und welche Konsequenzen dies für die Intervention mit sich bringt.

Modul 10: Bewegung und Nahrung in der kPNI

Sitzende Lebensweise und Bewegungsmangel sind Risikofaktoren für die Entstehung chronischer Krankheiten. Viele dieser modernen Krankheiten können durch Ernährung und Bewegung verhindert oder geheilt werden.

Modul 11: Psychologie in der klinischen PNI

Das ‚P‘ in der PNI - lösungsorientierte Kurztherapie (SFBT), Persönlichkeit und Reframingstrategien 

Modul 12: Integration und Abschluss

Hier integrieren Sie Ihr gesamtes Wissen und Ihre Fertigkeiten aus den beiden ersten Ausbildungsjahren und setzen dies in die therapeutische Praxis um

Modul 13: Neurodegeneration und das Mikrobiom

Mit dem bis hierher gesammelten Wissen können wir nun Immunologie, Neurologie und Psychologie in ein umfassendes Konzept integrieren. Zusätzlich erwerben Sie elementares Wissens über das wichtige System "Mikrobiom".

Modul 14: Kinder, Frauen, Männer und ältere Menschen

Sie lernen wichtige Unterschiede bei Interventionsstrategien von Patienten unterschiedlicher Altersstufen sowie therapeutisch relevanten Aspekten bezüglich der Interventionen bei Männern und Frauen.

Modul 15: Persönlichkeitskonzepte, Religion und Spiritualismus

Hier lernen Sie den effektiven Umgang mit Persönlichkeitskonzepten und vertiefen Ihr Wissen in den für den Menschen so kennzeichnenden und einzigartigen Themen Religion und Spiritualismus.

Modul 16: (Spitzen-) Sport innerhalb der klinischen PNI

In diesem Modul lernen Sie, (Leistungs-) Sportler effektiv in den Bereichen Verletzungsbehandlung und -prävention, Leistungsverbesserung und Stresstoleranz zu begleiten.

Modul 17: Lebensstil / Lifestyle nach der klinischen PNI

Gemeinsam betrachten wir die Rolle, die die präventive und kurative Lifestyle-Medizin in der heutigen Gesundheitslandschaft übernehmen kann.

Modul 18: Integration des gesamten Lehrstoffs

Hier integrieren wir all das Wissen und Können, das Sie in den letzten drei Jahren erworben haben, in eine übergreifende Vision von Gesundheit.

Dauer der Weiterbildung

Die Ausbildung dauert 2 Jahre, wobei jedes Unterrichtsjahr aus 6 Modulen zu je 3 Tagen besteht. Danach kann das Masterjahr absolviert werden. Insgesamt umfasst die Weiterbildung daher 18 Module und 54 Tage.

Prüfung und Diplom

In Modul 1 von Jahr 2 wird eine schriftliche Prüfung (Multiple Choice) abgelegt. Im Anschluss an Jahr 2 wird die Weiterbildung mit einem mündlich-praktischen Examen abgeschlossen. Bei dieser Prüfung wird im Rahmen der Aufnahme einer Anamnese und der Erstellung eines Interventionsplans der gesamte Lehrstoff behandelt. Nach Bestehen dieses Examens darf der Titel „Therapeut für klinische Psycho-Neuro-Immunologie“ geführt werden. Im Anschluss daran kann das Masterjahr absolviert werden.

 

Voraussetzung

Vorraussetzung zur Teilnahme an der Weiterbildung in der klinischen PNI, ist eine Ausbildung oder Studium im Gesundheitswesen. Die zweijährige kPNI-Weiterbildung eignet sich für (orthomolekulare) Therapeuten, Heilpraktiker, Osteopathen, Physiotherapeuten, Ärzte, Spezialisten, Ernährungsberater, Psychologen und andere Gesundheitsexperten.

Standorte & Start des neuen Curriculums "2+1"

Die kPNI - Akademie bietet in drei deutschen Städten die Ausbildung zum kPNI Therapeuten an.

München
Bonn
Berlin