Allgemeine Fragen zur Anmeldung & Weiterbildung

Gibt es einen Überblick über die Gesamtheit der von Ihnen angebotenen Kurse?

Die Vielfalt unseres Veranstaltungsangebotes kann auf folgender Seite erkundet werden.

Auf welcher Seite erhalte ich detaillierte Informationen über die Ausbildung zum Therapeuten für die klinischen Psycho-Neuro-Immunologie ("klinische PNI")?

Über diesen Link gelangen Sie auf die entsprechende Webseite. Dort finden Sie unter unserem Lehrplan die Übersicht aller verfügbaren Standorte. Sollten Sie sich für einen Standort entschieden haben, dann erhalten Sie mit einem Klick auf den jeweiligen Ort die nötigen Informationen über die Starttermine und Kursgebühren.

Um einen vertiefenden Blick in den detailliert ausformulierten Lehrplan, die Prüfungsordnung oder in unsere AGBs werfen zu können, verweisen wir an dieser Stelle auf den Reiter "Service" und "Downloads".

Unser Referententeam finden Sie abschließend unter dem Reiter „Über uns“ und "Dozententeam".

Werden die Kurse zur Ernährungsphysiologie von der kPNI-Akademie angeboten und ausgeführt?

Nein. Die Weiterbildung "Ernährungsphysiologie" (Basis-Kurs und Aufbau-Kurs) wird von der spt-education in Kooperation mit der kPNI-Akademie angeboten. Tom Fox ist dabei der ausgewiesene Dozent unserer kPNI-Akademie. Wir haben Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Standorte und Preise auf unserer Webseite zusammengestellt. Die Anmeldung selbst erfolgt schlussendlich über die spt-education. Hierfür haben wir eine entsprechende Weiterleitung auf der Seite eingerichtet.

 

Bis zu welchem Stichtag kann ich mich für die demnächst startende Ausbildung zum Therapeuten der klinischen Psycho-Neuro-Immunologie anmelden?

Wir bieten eine frist-ungebundene Anmeldung an. Allerdings sind die Kapazitäten begrenzt. Das bedeutet, dass die Zulassung abhängig von den verfügbaren Plätzen ist.

Ich interessiere mich für die Weiterbildung "klinische PNI". Werden "Schnupperkurse" angeboten?

Wir bieten unregelmäßig kostenfreie Informationsabende an, in welchen über die wichtigsten Aspekte unserer Weiterbildungen gesprochen wird. Darüber hinaus führen wir "Webinare" durch, bei denen Tom Fox via Facebook-Livestream für alle Fach-Interessierten Informationen zur Weiterbildung in der klinischen PNI bietet.

Welche Voraussetzungen / Ausbildung muss ich für die Ausbildung zum Therapeuten für "klinische PNI" mitbringen?

Zurzeit existiert keine verpflichtende Grundausbildung. Wir empfehlen jedoch eine Ausbildung oder Studium im Gesundheitswesen sowie die folgende Berufszweige: Ärzte, Physiotherapeuten, Osteopathen, Heilpraktiker, Sportlehrer und Ernährungsberater. Des Weiteren behalten wir uns vor, bei nicht ausreichendem Wissen einen Teilnehmer nicht zur Abschlussprüfung zuzulassen.

Empfehlen können wir außerdem die Weiterbildung zum Thema Ernährungsphysiologie bei der spt-education*. Einen ersten Einblick in dieses Thema ermöglicht unser Kurs „Orthomolekulare Therapie - Food Coach“.

 

*Der Ernährungsberater Kurs wird von der spt-education angeboten und ist demnach kein Teil unserer Weiterbildung, wobei die Ernährungslehre natürlich einen großen Stellenwert in unserer Weiterbildung hat.

Verpflichte ich mich mit einer Anmeldung zur Ausbildung "klinische PNI" zu allen drei Ausbildungsjahren?

Nein. Sie melden sich immer eigenständig für ein einziges Weiterbildungsjahr an. Somit besteht von unserer Seite aus kein Automatismus, dass wir Sie für drei Jahre an uns binden. Somit steht es Ihnen zu, die zeitlichen Organisation ihrer Ausbildung frei zu gestalten. Bei einer zeitlich nicht aufeinanderfolgenden Ausbildung verfällt allerdings das Recht auf eine gleichbleibende Preisgarantie.

Ich kann an einigen Terminen leider nicht teilnehmen. Ist es dennoch möglich die Ausbildung "klinische PNI" zu absolvieren?

Grundsätzlich: Ja. Sie dürfen, laut Vorgabe der Natura Foundation, für den Erhalt des Teilnehmerzertifikates maximal 20% an Unterrichtstagen versäumen. Dies entspräche bei 18 Unterrichtstagen ca. 3,5 Tagen. Da Sie jedoch sicherlich aus persönlichem Interesse an allen Unterrichtsinhalten teilhaben möchten, versuchen wir Ihnen gerne ein Besuch einzelner Module als NachholerIn (Gastteilnahme) zu einem späteren Zeitpunkt oder an einem anderen Standort zu ermöglichen. Unglücklicherweise können wir Ihnen dafür jedoch keine Teilnahmegarantie geben, da die Gastplätze begrenzt sind.

Gibt es einen grundlegenden Unterschied zwischen einem "Nachholen" und einem "Wiederholen" bei einer Gastteilnahme?

Ja! Zur Anmeldung nutzen zunächst beide potentiellen Teilnehmer das selbe Formular. Dort wird durch die folgende Frage zwischen den Teilnehmern unterschieden: "Sind Sie Nachholer oder Gastteilnehmer?"

Die genannten Einordnungen sind hierbei folgendermaßen zu verstehen:

  • Eine Nachholer-Teilnahme richte sich an all diejenigen, die gerne einen aus diversen Gründen verpassten Unterricht ihrer aktuellen Ausbildung nachholen möchten. Diese Art des Nachholens wird von uns selbstverständlich kostenfrei angeboten.
  • Die Möglichkeit einer wiederholenden Gastteilnahme ist hingegen nur an jene kPNI-Absolventen und -Studenten gerichtet, die bereits eine unter dem Dach der Natura-Foundation abgeschlossene (Teil-) Ausbildung vorzuweisen haben und einen bestimmten Unterrichtsteil auffrischen möchten.
    Dabei gilt: Es dürfen nur Inhalte wiederholt werden, welche bereits nachweislich abgehandelt wurden. Für ein derartiges Wiederholen wird eine kostenpflichtige Tagespauschale erhoben. Diese ist am Ende der jeweiligen Seite für die Termine in Bonn, Berlin und München nachzusehen.
Mich interessieren leider nur einzelne Kurse von der gesamten Ausbildung "klinische PNI". Kann ich diese separat buchen, ohne gleich die gesamte Ausbildung wahrnehmen zu müssen?

Nein, leider besteht keine Möglichkeit der Einzelbuchung von Themenblöcken. Vor diesem Hintergrund dürfen Sie sich dennoch gerne für das erste Ausbildungsjahr anmelden und im Anschluss dessen entscheiden, ob und wann Sie das zweite und dritte Jahr der Weiterbildung wahrnehmen möchten.

Ich pendle oft zwischen verschiedenen Orten innerhalb Deutschlands. Ist es möglich den Standort der Lehre während eines Ausbildungsjahres der "klinischen PNI" zu wechseln?

Grundsätzlich: Nein. Natürlich gestatten wir unseren Teilnehmern verpasste Unterrichtseinheiten aus beruflichen Gründen oder Krankheitsgründen entweder zu einem späteren Zeitpunkt oder an einem anderen Standort nachzuholen. Allerdings lassen unsere Planungsstrukturen die gezielte Umsetzung an zwei Standorten innerhalb eines Ausbildungsjahres nicht zu. Zwischen den Ausbildungsjahren ist ein Wechsel der Standorte problemlos möglich.

Muss ich am Ende meiner Ausbildung zum Therapeuten der klinischen Psycho-Neuro-Immunologie eine Prüfung ablegen? Was sind die Vorteile einer bestandenen Prüfung?

Zum (alten) zweijährigen Curriculum:

Am Ende der Weiterbildung bieten wir unseren TeilnehmerInnen die praktische Abschlussprüfung an, welche jedoch nicht verpflichtend ist. Allerdings erhalten die TeilnehmerInnen der Weiterbildungen nur nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung ein Abschlusszertifikat und dürfen sich Therapeut für klinische PNI nennen.

Zum (neuen) dreijährigen Curriculum: 

Im Modul 1 von Jahr 2 und Modul 1 von Jahr 3 wird jeweils eine schriftliche Prüfung (Multiple Choice) absolviert. Am Ende von Jahr 3 wird die letzte schriftliche Prüfung absolviert und die Weiterbildung mit einem mündlichen Examen abgeschlossen. Bei dieser Prüfung wird im Rahmen der Aufnahme einer Anamnese und der Erstellung eines Interventionsplans der gesamte Lehrstoff behandelt. Nach Bestehen dieses Examens darf der Titel "Therapeut für klinische Psycho-Neuro-Immunologie" geführt werden.

Wie ist die kPNI ins Berufsleben zu integrieren? Kann ich dies mit der gesetzlichen Krankenkasse abrechnen?

Für diese Frage gibt es leider keine mustergültige Antwort - wie Sie die kPNI schlussendlich einsetzen ist Ihnen überlassen. Wissenswert ist, dass Sie die kPNI nicht mit der Krankenkasse abrechnen können. Die meisten kPNI Therapeuten behandeln / coachen daher auf Privatzahler-Basis oder integrieren ihr Wissen in ihre bisherigen Behandlungen / Coachings.

Fragen zu den Gebühren & Zahlungsmethoden

Gelten die angegebenen Kosten, beispielsweise in Höhe von 3.236,00 €, für die komplette 3-jährige Ausbildung oder lediglich pro Jahr?

Die jeweils genannten Preise entsprechen den Kosten eines Ausbildungsjahres. Insofern eine Ratenzahlung gewünscht ist, wird zusätzlich eine Gebühr von 50,00 € pro Ausbildungsjahr erhoben.

Werden Ratenzahlungen angeboten? Falls ja, welche Ratenzahlungsmodelle existieren?

Ja, wir bieten Ratenzahlungen an. Gegen eine Ratenzahlungsgebühr von 50€ offerieren wir die Auswahl zwischen einem fünf- und zehn-Raten-Modell. In beiden Modellen muss die erste Zahlung bis sechs Wochen vor Beginn der Weiterbildung eingetroffen sein, damit der gewünschte Platz garantiert werden kann. Sollte darüber hinaus bis zu dieser sechs-Wochen-Frist keine Kündigung eingetroffen sein, verpflichten Sie sich vertraglich zur vollständigen Zahlung des gesamten Betrages. Das von uns angestrebte Ziel bei beiden Modellen ist, dass die finale Zahlung mit dem letzten Tag der Weiterbildung einhergeht. Die genauen Abrechnungszeiträume werden dabei in einer Ratenzahlungsvereinbarung schriftlich festgehalten.

Wie hoch fällt der Gesamtbeitrag für die Ausbildungszeit von drei Jahren aus?

Die Gesamtsumme für eine durchgängigen dreijährigen Ausbildung liegt bei 9708,-€ ohne Ratenzahlungsvereinbarung und 9858,-€ mit Ratenzahlungsvereinbarung. Der Betrag ergibt sich aus der Anzahl der Ausbildungsjahre und dem Jahresbeitrag (3 x 3236,-€ = 9708,-€). Insofern eine Ratenzahlung gewünscht ist, wird zusätzlich eine Gebühr von 50,-€ pro Ausbildungsjahr erhoben (3 x 3236,-€ + 3 x 50,-€ = 9858,-€). Eine gleichbleibende Kursgebühr pro Jahr können wir jedoch nur bei einer durchgängigen Teilnahme zusagen. Bei einer Unterbrechung von einem Jahr oder mehr können wir den Preis des ersten Jahres nicht weiter garantieren.

Was soll ich bei der Kursgebührüberweisung in die Zeile "Verwendungszweck" schreiben?

Der Verwendungszweck enthält den Namen und die Rechnungsnummer.

Beispiel: Max Mustermann, PNIBN19.11234

Wie verhält es sich bei einem Abbruch des Kurses - weshalb auch immer - mit den Kosten?

Sollten Sie den Kurs abbrechen sind Sie dennoch dazu verpflichtet, die kompletten Kosten für das gebuchte Kurs-Jahr zu zahlen. Sie haben allerdings die Möglichkeit verpasste Einheiten nachzuholen.

Kann man aus dem Vertrag, beispielsweise aufgrund einer Erkrankung, vorzeitig aussteigen?

Bei einer gesundheitlich bedingten Abmeldung innerhalb der letzten 4 Wochen vor Beginn der Seminarveranstaltung werden, bei Vorlage eines ärztlichen Attests, die bereits eingezahlten Gebühren abzüglich der Veranstaltungssicherungsgebühr von 50€ erstattet.

Werden Bildungsschecks und Prämiengutscheine akzeptiert?

Im Rahmen der Ausbildung zum Therapeuten für die klinische Psycho-Neuro-Immunologie werden Bildungsschecks und Prämiengutscheine angenommen. Dabei muss der jeweilige Scheck beziehungsweise Gutschein vor der Anmeldung vorliegen. Im Anschluss an die Anmeldung zur genannten Ausbildung bitten wir Sie, uns das unterschriebene Original unverzüglich zuzusenden, um einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können. Sollte dies aus diversen Gründen nicht geschehen, sind wir dazu angehalten, Ihnen den entsprechenden vollständigen Betrag als private Rechnung auszustellen.

Häufig gestellte Fragen zum kPNI+ Kurs

Ich verstehe das Konzept des kPNI Plus Kurses nicht. Benötige ich diesen Kurs für meine Weiterbildung?

Dies hängt von Ihrem Curriculum ab. Dieser Kurs beinhaltet die neu hinzugefügten Inhalte des dreijährigen Curriculums. Somit richtet sich dieses Angebot „nur“ an ehemalige PNI Studenten / Therapeuten, welche bereits die zweijährige Weiterbildung besucht haben.

Deine Frage wurde nicht beantwortet? Dann schreibe uns eine Email an info(at)kpni-akademie.de oder nutze das Kontaktformular!

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@kpni-akademie.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer

Datenschutzerklärung